KARL FRED DAHMEN

1917 - 1981

Karl Fred Dahmen
Karl Fred Dahmen, Große Zeichenwand / Helle Komposition, 1960, 176,5 x 217cm, Wvz.-Nr. Weber 017.60 - B 0289

Offizielle Seite des Karl Fred Dahmen Nachlasses: 

WWW.KARL-FRED-DAHMEN.DE

 

Karl Fred Dahmen, geboren 1917 in Stolberg und gestorben 1981 im Preinersdorf, war ein deutscher Maler, Zeichner, Grafiker, Objektkünstler und Vertreter von Informel und Tachismus. Seine Ausbildung absolvierte er in der Werkkunstschule Aachen und machte eine Lehre zum Gebrauchsgrafiker. 1945 folgte ein kurzes Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. Ab 1950 nahm er teil an Ausstellungen mit der Gruppe »Junger Westen«. Ab 1951 hielt er sich häufig in Paris auf. 

Er malte expressiv-abstrakte Gemälde mit tektonischem Gefüge, ab 1956 dunkeltonige, reliefhafte informelle Malerei und Collagen, in denen die Verletzung der heimischen Landschaft durch den Tagebau anklingt. Ab 1960 folgten regelmäßige Aufenthalte auf Ibiza. Ab 1965 entstanden Objektkästen mit Fundstücken; nach 1968 sogenannte Polsterbilder. 1967-81 war er Professor an der Akademie der Künste München und wohnte ab 1978 in Preinersdorf. 

VAN HAM Art Estate wurde 2013 von den Erben Karl Fred Dahmens mit dem Management des künstlerischen Nachlasses beauftragt, der seitdem vollständig bei VAN HAM beherbergt wird. 

Neben dem künstlerischen Œuvre führen wir auch das umfangreiche Archiv von Karl Fred Dahmen, der zahlreiche Dokumente, Verträge und Presseartikel zusammengetragen hat. 

Darüber hinaus gehört zum Archiv auch eine umfangreiche Fotosammlung namhafter Fotografen, die sein Schaffen begleitet und dokumentiert haben. 

Stöbern Sie nach weiteren Werken in der Künstlerdatenbank von Van Ham Kunstauktionen oder der Galerie der Rekorde.

 

 

K.F. Dahmen Werkverzeichnis

1946—1965 (Band I)

1966—1981 (Band II)

Der Ouvrekatalog, erstellt durch Thomas Weber, Archiv Karl Fred Dahmen, stellt auf 1.192 Seiten mit 1.637 Arbeiten erstmals das Gesamtwerk dieses bedeutenden Künstlers der Nachkriegszeit vor. Neben den informellen Arbeiten der 50er und 60er Jahre werden auch die Objektkästen, die Materialbilder der 60er und 70er Jahre und die späten Furchenbilder gezeigt. Das Buch enthält alle Informationen, die man von einem Werkkatalog erwartet: Titel, Format, Jahr, Technik, fortgeschriebene Provenienz, Bibliographie, Ausstellungsverzeichnis und, soweit notwendig, einen Kommentar.

Der Autor hat über mehrere Jahre alle relevanten Informationen zu Dahmens Werken zusammengetragen. Damit schließt der zweibändige Katalog nicht nur eine Lücke im Buchhandel (alle deutschsprachigen Publikationen über diesen Künstler sind vergriffen), sondern eröffnet dem Leser neue Einblicke in die Vielseitigkeit dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Die im Werkverzeichnis als Nachlass bezeichneten Bilder befinden sich im Besitz der VAN HAM Art Estate, betreut durch Ina Dahmen (Nachlassverwaltung K.F. Dahmen).

Gefördert durch die Stiftung Kunstfonds mit Mitteln der VG Bild-Kunst und die Kunststiftung NRW.

Format 24 x 31 cm, 2 Bänden im Leinenschuber
Erstellung: Thomas Weber
Konzeption: Johannes Schilling und Thomas Weber
Einführender Text: Dr. Tayfun Belgin (Kunsthalle Krems, Österreich)
2003

Preis: € 200,00 (zzgl. Versand)

Werkverzeichnis bestellen